Obavijesti

INFORMATIONEN ÜBER ZUSÄTZLICHE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE EINREISE VON AUSLÄNDISCHEN STAATSANGEHÖRIGEN NACH BOSNIEN UND HERZEGOWINA

By 19. October 2020 No Comments

Durch den Beschluss des Ministerrates von Bosnien und Herzegowina über das Vorschreiben von zusätzlichen Voraussetzungen für die Einreise von ausländischen Staatsangehörigen nach Bosnien und Herzegowina (“Amtsblatt von Bosnien und Herzegowina”, Nr. 57/20) sowie den Beschluss des Ministerrates von Bosnien und Herzegowina zur Änderung und Ergänzung des Beschlusses über die Vorschreibung zusätzlicher Voraussetzungen für die Einreise von ausländischen Staatsangehörigen nach Bosnien und Herzegowina („Amtsblatt von Bosnien und Herzegowina“, Nr. 58/20) wurden zusätzliche Voraussetzungen für die Einreise von ausländischen Staatsangehörigen nach Bosnien und Herzegowina vorgeschrieben.

Gemäß den oben genannten Beschlüssen ist die Einreise nach Bosnien und Herzegowina für alle ausländischen Staatsangehörigen nach Vorlage eines negativen COVID-19-PCR-Tests gestattet, der bei Ankunft an den Grenzübertritt von Bosnien und Herzegowina nicht älter als 48 Stunden ist und sofern ausländische Staatsangehörige die im Ausländergesetz festgelegten Voraussetzungen für die Einreise nach Bosnien und Herzegowina erfüllen. Die Frist von 48 Stunden wird ab dem Ausstellungsdatum des Tests gerechnet. Der von einer autorisierten Gesundheitseinrichtung ausgestellte Test ist in gedruckter Originalform vorzulegen.

Ohne Vorlage eines negativen COVID-19-PCR-Test können folgende Reisende nach Bosnien und Herzegowina einreisen:

  1. Staatsangehörige von Montenegro, Republik Kroatien und Republik Serbien, wenn sie direkt aus ihrem Heimatland nach Bosnien und Herzegowina
    einreisen, sowie ihre minderjährigen Kinder und Ehepartner, die Staatsangehörige eines anderen Landes sind,
  2. Besatzungen und Kabinenpersonal von Flugzeugen, dessen Endziel Bosnien und Herzegowina ist,
  3. Fahrer und Beifahrer von Lastkraftwagen bei der Durchführung von internationalem Warentransport im Straßenverkehr, sofern ihr Aufenthalt in Bosnien und Herzegowina nicht länger als 12 Stunden dauert,
  4. Besatzungen von Güterzügen und Schiffen im internationalen Verkehr,
  5. diplomatisch-konsularisches Personal sowie Mitarbeiter internationaler Organisationen bei der Erfüllung ihrer offiziellen Aufgaben, die bei der Einreise nach Bosnien und Herzegowina einen entsprechenden gültigen Reisepass vorlegen,
  6. Katastrophenschutzdienste und -teams, sofern ihre Einreise nach Bosnien und Herzegowina dringend und unverzichtbar ist,
  7. Angehörige von Streitkräften der Mitgliedstaaten des Nordatlantikvertrags und anderer an der Friedenspartnerschaft beteiligten Staaten sowie Mitglieder des Hauptquartiers der NATO und EUFOR in Bosnien und Herzegowina,
  8. Staats- und Regierungschefs sowie Mitglieder ihrer Delegationen, deren Ein- und Abreise aus Bosnien und Herzegowina der Grenzpolizei von Bosnien und Herzegowina auf diplomatischem Wege oder über das Protokoll der zuständigen Behörde von Bosnien und Herzegowina angekündigt wurde,
  9. ausländische Staatsangehörige, die das Gebiet von Bosnien und Herzegowina transitieren um in das Land ihres gewöhnlichen Aufenthalts zurückzureisen, ohne Aufenthalt im Gebiet von Bosnien und Herzegowina, 
  10. minderjährige ausländische Staatsangehörige, dessen Eltern Staatsbürger von Bosnien und Herzegowina sind sowie ausländische Staatsangehörige, der Ehegatte eines Staatsangehörigen von Bosnien und Herzegowina ist.

Die nach Bosnien und Herzegowina einreisende ausländische Staatsangehörige sind verpflichtet, alle Anweisungen und Verordnungen der zuständigen Behörden von Bosnien und Herzegowina sowie der epidemiologischen und Gesundheitsdienste zu befolgen und einzuhalten.